FAKE. Eine Exkursion in das „Amt für die ganze Wahrheit“

FAKE. Eine Exkursion in das „Amt für die ganze Wahrheit“

Campus Straßburger Platz, Dresden | Berufsschule

In allen Lebensbereichen sind wir heutzutage von Fake News, Fake-Profilen und Fake-Produkten umgeben. Irreführungen und Fälschungen prägen unseren Alltag - egal, ob ganz manipulativ durch Bilanzfälschungen von Großkonzernen oder durch Produktfälschungen und Tricks der Werbeindustrie.
Eine große Herausforderung für alle in der aktuellen Zeit ist es also, sich nicht täuschen zu lassen und die Wahrheit zu finden. Genau das dachte sich auch das Deutsche Hygiene-Museum (DHM) und eröffnete das Amt für die ganze Wahrheit mit dem Motto „Die Wahrheit braucht dich!”.

Diesem Aufruf sind zwei Klassen – KGAM20 und KBM20 gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Frau Dorn und Frau Pippig – der Berufsschule Dresden Anfang Juni gefolgt und haben sich durch einen interaktiven Parcours in fiktiven Behördengänge auf die Jagd nach den Fakes begeben. Doch bevor es losgehen konnte, erhielten die Schüler:innen nicht nur eine genaue Einführung über die Bedeutung ihrer dringend benötigten aktiven Mitarbeit, sondern auch einen Ausweis, um den Überblick der bereits absolvierten Abteilungen zu behalten.

Die erste von acht Abteilungen „Fachabteilung für Lügenerziehung und angewandte Pinocchio-Forschung" zeigte die frühe Konfrontation mit Täuschungen bereits in der Kindheit. Nicht nur die Erziehung durch die Eltern wurde hier thematisiert, auch der Schulalltag spielte eine große Rolle.

Welche Lüge kann man verzeihen, welche nicht? Welche ist unter Umständen sogar notwendig und welche ist einfach nur lustig? In der „Zentrale Lügenanlaufstelle” mussten die Schüler:innen interaktiv beurteilen, wie bedeutend oder auch unbedeutend die Lügengeschichten sind, die ihnen kistenweise aufgetischt wurden.

Die Klasse KGAM20 arbeitete an intensiven Ermittlungen in der „Zentrale Lügenanlaufstelle“.

Weiterhin führte die Suche nach den Fakes, unter anderem durch das „Labor für Lügenerkennung”, wo die Schüler:innen auf besondere Körperreaktionen beim Lügen sensibilisiert wurden. Der „Kommission für Glaubwürdigkeit” – bestehend aus insgesamt 250 Berufsgruppen, wie bspw. Wissenschaftler:innen, Politiker:innen, Lehrer:innen und Mediziner:innen – konnte man anschließend bei einer intensiven Diskussion über Vertrauen in die jeweiligen Berufe zuhören und sein eigenes Meinungsbild überprüfen.

In der letzten Abteilung „Dienststelle für Wahrheitsfindung und -sicherung“ stellte die Klasse KGAM20 gemeinsam mit ihrer Lehrerin Frau Pippig unter Beweis, dass sie Fakes erkennen und die Wahrheit herausfiltern können.

Leider waren an diesem Tag einige Abteilungen geschlossen, wie beispielsweis die “Abteilung für blöde Ausreden” aufgrund eines Wasserschadens.

Somit gibt es noch vieles an Täuschungen und Lügen aufzuklären. Gelingt es auch Ihnen, diese zu entlarven? Stellen Sie es im „Amt für die ganze Wahrheit“ unter Beweis - denn “die Wahrheit braucht auch Sie!”.

Zurück

zum Seitenanfang

Standort Dresden

Güntzstraße 1, 01069 Dresden
Tel.: 0351 4445-0
E-Mail: dresden@afbb.de
Soziale Medien:   
zu den Schulverwaltungen
zum Lehrstellenservice

Standort Berlin

Bornitzstraße 73-75, 10365 Berlin
Tel.: 030 288869-0
E-Mail: berlin@afbb.de
Soziale Medien:   
zum Standort Berlin

Standort Köln

Maarweg 151 (Haus 3), 50825 Köln
Tel.: 0221 4744154-0
E-Mail: koeln@afbb.de
Soziale Medien:   
zum Standort Köln

AFBB Akademie für berufliche Bildung gGmbH

Dein Partner für Ausbildung und Abitur in Dresden, Berlin und Köln.

Alle Angebote auf einen Blick

Unternehmensverbund

Die AFBB ist ein Bildungsträger in freier Trägerschaft und arbeitet im Verbund mit der AWV Akademie für Wirtschaft und Verwaltung GmbH und der Fachhochschule Dresden - Private Fachhochschule GmbH.

Logo AWV Logo FHD