UPDATE: Internationales Bildhauersymposium am Campus

UPDATE: Internationales Bildhauersymposium am Campus

UPDATE 31.08.2022:

Spannender Tag für Künstler/-innen und Zuschauende

Heute wurden einige der Skulpturen im wahrsten Sinne ins rechte Licht gerückt. Ein Kran hob die Sandsteinfigur des Künstlern Carlos Monge in eine aufrechte Position, so entstand plötzlich eine ganz andere Perspektive auf das Kunstwerk. Bei Ryszard Litwiniuk ergab sich der spannendste Moment als die beiden Einzelwerkstücke aufeinandergestapelt wurden. Das Verbindungsstück, ein langer Bolzen, wurde vorher ordentlich gefettet, so dass der obere Teil der Sandsteininstallation sich nun drehen lässt. Dabei halfen die anderen Künstler tatkräftig mit, damit alles wie geplant aufeinandersitzt.

UPDATE 16.08.2022:

Seit Montag werkeln die Künstlerinnen und Künstler mit vollem Körpereinsatz, Meisel, Hammer und Handschleifmaschine an ihren Sandsteinen. Peter Fiedler, Leiter des Bildhauersymposiums, bezeichnet den ausgewählten Cottaer Sandstein aus den Sächsischen Sandsteinwerken als "Bildhauersandstein", gut zu bearbeiten und trotzdem stabil.

Eröffnung internationales Bildhauersymposium am 14.08.2022

Am 14.08. wurde das Internationale Bildhauer Symposium am Campus Straßburger Platz im internen Kreis eröffnet. Mit jazzigen Tönen untermalte Hartmut Dorschner die Eröffnungsrede von Geschäftsführer Günter Kahle.

Gela Durujeli (aus Georgien) setzte mit Hammer und Meißel den Startschlag. In den kommenden Wochen werden die acht Künstler aus sieben Ländern auf dem Campusgelände gemeinsam gestalterisch forschen. Im Gegensatz zum häufig vorhandenen Wettbewerbsgedanken, kommt man zusammen, geeint von der Begeisterung an der Kunst, dem Handwerk und dem Material, welches unnachgiebig und fordernd ist. Gern kann den Künstlern/-innen dabei über die Schulter geschaut werden.

Künstler/-innen:

  • Enrica Rebeck - Italien
  • Gela Durujeli - Georgien
  • Carlos Monge - Mexiko
  • Ryszard Litwiniuk - Polen
  • Olena Dodatko - Ukraine
  • A. Kei Nakamura - Japan
  • Christian Ruckdeschel - Deutschland
  • Peter Fiedler - Deutschland (Organisator)

Das internationale Bildhauersymposium der Fachhochschule Dresden auf dem Campusgelände findet vom 14.08. bis 04.09.2022 statt. Die Künstler/-innen werden sich in diesem Zeitraum gestalterisch mit dem Thema „lernen“ auseinandersetzen, frei nach Wilhelm Busch:

« Also lautet ein Beschluß, daß der Mensch was lernen muß. Lernen kann man, Gott sei Dank, aber auch sein Leben lang. »

Am 04.09.2022 findet die Vernissage der Ausstellung statt.

Zurück

zum Seitenanfang

Standort Dresden

Güntzstraße 1, 01069 Dresden
Tel.: 0351 4445-0
E-Mail: dresden@afbb.de
Soziale Medien:   
zu den Schulverwaltungen
zum Lehrstellenservice

Standort Berlin

Bornitzstraße 73-75, 10365 Berlin
Tel.: 030 288869-0
E-Mail: berlin@afbb.de
Soziale Medien:   
zum Standort Berlin

Standort Köln

Maarweg 151 (Haus 3), 50825 Köln
Tel.: 0221 4744154-0
E-Mail: koeln@afbb.de
Soziale Medien:   
zum Standort Köln

AFBB Akademie für berufliche Bildung gGmbH

Dein Partner für Ausbildung und Abitur in Dresden, Berlin und Köln.

Alle Angebote auf einen Blick

Unternehmensverbund

Die AFBB ist ein Bildungsträger in freier Trägerschaft und arbeitet im Verbund mit der AWV Akademie für Wirtschaft und Verwaltung GmbH und der Fachhochschule Dresden - Private Fachhochschule GmbH.

Logo AWV Logo FHD