14.01.2020 | Dresden

Projekttreffen ENhANCE bei der AFBB in Dresden

Auswertung der europaweiten Einsetzbarkeit des Ausbildungsgangs der Familien-Gemeindepflegekraft

Nach nunmehr zwei Jahren Laufzeit fand das vorletzte Projekttreffen im Projekt ENhANCE in Dresden statt. Es bot eine sehr gute Möglichkeit, ein erstes Resümee hinsichtlich Durchführung der Pilotstudiengänge zu ziehen und sich über eventuelle Anlaufschwierigkeiten, aber auch über Erfolge, auszutauschen.

Neben einem Grußwort von Herrn Kahle konnten wir die Gelegenheit nutzen einen Vertreter der FHD zu gewinnen, sodass wir unser Haus in allen Facetten vorstellen konnten. Professor Dr. Marcel Köhlers kurze Einführung die Tätigkeiten der FHD und insbesondere seines Lehr- und Forschungsbereichs fand bei unseren Partnern großen Anklang und es konnten sogleich erste Kontakte mit den im Projekt involvierten Institutionen - insbesondere den Hochschulen – geknüpft werden.

Alle Partner konnten wichtige Aspekte ihrer Tätigkeit im Projekt anbringen und neue Ideen mitnehmen, sodass wir auf ein intensives, produktives und erfolgreiches Treffen zurückblicken können. Für unsere eigene Tätigkeit im Projekt war es wichtig, die von uns verantworteten Teile der Evaluation vorzustellen, mit den Partner abzusprechen und letzte Steine aus dem Weg zu räumen. Nun ist möglich, die von uns koordinierte Erhebung durch die externen Evaluatoren durchzuführen. Damit ist die AFBB in der Lage, ihrer im Projekt vorgesehenen Rolle der Qualitätssicherung gerecht zu werden, und einen substantiellen Beitrag zur europaweiten Einsetzbarkeit des Ausbildungsgangs der Familien-Gemeindepflegekraft zu leisten.

Wir freuen uns, dass wir die Partner in Dresden begrüßen durften!

Die AFBB ist Partner bzw. wird gefördert von:

ESF Erasmus LCCI imove

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.